Das exklusive Magazin für Premium-Gitarren und -Bässe. Alle zwei Monate neu!

2

6.2021 November/Dezember  -  erhältlich im Pressehandel, per Abo oder in unserem digitalen Archiv: www.grandguitars.de/archiv/ausgaben

Suhr: Standard Legacy Limited

Wir schreiben das Jahr 1984, als John Suhr mit seinen allerersten Gitarren das Tor zur Hall Of Fame der besten Custom Builder aufstieß. Seitdem steht die Marke ganz oben auf der internationalen Liste der Top Brands. Zutaten der Suhr Standard Legacy sind ein afrikanischer Okoumé-Korpus, eine Ahorndecke mit elegantem Binding und ein sehr schlanker Ahornhals mit 10-14 Zoll Compound-Radius, auf dem ein Griffbrett aus Indischem Palisander aufgeleimt ist. An Lackierungen werden Aged Cherry Burst, Suhr Burst, Black, Pelham Blue und Trans Caramel angeboten. Die Pelham Blue kommt mit Matched Headstock, alle anderen sind schwarz lackiert. Wahlweise verfügen sie über ein Gotoh-Tremolo mit 1,65″ Tusq-Sattel und Suhr Locking Tuner oder ein Floyd Rose Locking Tremolo mit Locking-Sattel, jeweils und ausschließlich in Gold Finish. Zwei EMG SA in der Hals- und Mittelposition sowie ein EMG 85 in der Stegposition liefern den Sound, mittels Drei-Wege-Switch abrufbar und Master-Volume- und Tone-Regler gesteuert. Die Preise liegen bei unterschiedlicher Ausführung immer bei 3.850 Euro.