Das exklusive Magazin für Premium-Gitarren. Alle zwei Monate neu!

5/2018 (September/Oktober)  -  im Pressehandel oder einfach bequem online lesen. Hier geht es zum digitalen Archiv: www.grandguitars.de/archiv/ausgaben

Daredevil

Daisho Earl Slick Signature Octave-Fuzz-Pedal

Dieses in jeglicher Hinsicht originelle Daredevil Octave-Fuzz-Pedal entstand in enger Zusammenarbeit mit dem legendären Gitarristen Earl Slick. Konzipiert für eine maximale dynamische Kontrolle über den Fuzz- und den Oktaveffekt, verfügt dieses „2 in 1“-Effektpedal über unabhängige Schaltkreise mit einer zusätzlichen Noise-Gate-Steuerung, um in Spielpausen für Ruhe sorgen zu können. Die Schaltung basiert auf beliebten Vintage-Pedalen, mit Reglern für Volume und Fuzz. Dazugekommen ist ein Tone-Stack mit Depth-Regler zum Absenken oder Boosten des Bassbereichs. Der Octave-Up-Effekt liegt schaltungstechnisch vor dem Fuzz, um bestmöglichen Klang zu erzielen. Double Stops mutieren zu wirbelnden, knirschenden Klanggebilden, obertonreiche Licks erzeugen ein Hendrix-ähnliches Sustain mit süßlichem Biss. Der Octave-Up-Effekt lässt sich völlig unabhängig nutzen, einzeln oder zusammen mit dem Fuzz. Beide Bereiche verfügen dazu über eigene Fußschalter. Somit ist der Octave-Up-Effekt auch mit anderen Fuzz-, Distortion- oder Overdrive-Pedalen kombinierbar. Die Rauschunterdrückung (Noise Gate) kann durch Drehen im Uhrzeigersinn erhöht werden, wodurch das Hintergrundrauschen zwischen den gespielten Noten komplett unterdrückt wird, was bei hohen Gain-Einstellungen mit aktivierter Oktave hilfreich sein kann. Umgehen lässt sich das Noise Gate durch Drehen des Reglers gegen den Uhrzeigersinn.

www.warwick-distribution.de