Das Genussmagazin für Premium-Gitarren. Alle zwei Monate neu!

1/2018 (Jan/Feb)  - die neue Ausgabe demnächst im Pressehandel oder einfach bequem online lesen. Hier geht es zum Archiv: www.grandguitars.de/archiv/ausgaben

Paradis Polysubbass Octave

Paradis Gitarren wurden fast 30 Jahre exklusiv mit dem „Polysubbass“ ausgeliefert. Der satte, runde und um eine volle Oktave tiefere integrierte Bassklang war einer der drei entscheidenden Gründe, sich ein Boutique-Instrument von Rolf Spuler zu leisten. Nachdem der Luthier im Jahr 2014 verstarb, hat der Erfinder des Polybass – Matthias Grob – nun beschlossen, diesen Klang auch für alle anderen Instrumente anzubieten.

Platz findet dieses technische Meisterstück in Form des „Paradis Polysubbass Octave“ auf einem Leiterplattenmodul (SMD Bauweise Low Power, 8 x 10 cm). In Gitarren, die RMC Pickups mit Polydrive eingebaut haben, wie die Godin Gitarrenmodelle Multiac ACS, SA, Spectrum oder Jazz, lässt sich die Leiterplatte direkt per Plug & Play (ohne Löten) austauschen. Zusammen mit Philipp Scheidegger hat Matthias diese stromsparende 9-Volt-Version entwickelt, die die sechs Preamps durch eine sanftere, rauscharme und diskret aufgebaute Miniaturelektronik (bestehend aus 420 Teilen) ersetzt. Laut Matthias Grob eine Aufwertung des Instrumentenklangs. Die Suboktave der drei tiefen Saiten wird nur der tiefst gespielten Saite hinzugefügt, damit nur eine Basslinie entsteht. Der hinzugefügte Ton ist rein und in Phase, fällt daher nicht wie ein Effekt oder per MIDI erzeugter Ton als zusätzlicher Klang auf, sondern wirkt wie ein natürlicher Teil des Instrumentensounds. Je nach eingestellter Stärke wirkt das Instrument größer und voller, oder es lässt sich richtig wie ein Bass spielen! Der neue Preamp ist diskret mit einer FET- und 3-Transistoren Technologie ausgeführt, hier rauscht und klippt nichts, selbst bei hartem Anschlag. Zudem ist die Lautstäke jeder einzelnen Saite mit einem Trimmer korrigierbar. Der Subbass wird mit dem untersten Schieberegler geregelt, ebenso das Synth-Volumen.
www.polybass.com