Das Genussmagazin für Premium Gitarren!

3/2017 (Mai/Jun)  - die neue Ausgabe jetzt im Pressehandel!

Dr. No Turd Fuzz - Kothaufen als Pedal

Turd Fuzz - wer hat denn den Hund in den Proberaum gelassen? Dieses Häufchen stinkt nicht, sondern klingt wohltuend, so zumindest verspricht Hersteller Dr. No.

"Dr. No Effects" wollte das "beschissenste" Gitarren-Effektpedal auf den Markt bringen und zumindest optisch ist die Mission geglückt: der Turd lädt nicht gerade zum Drauftreten ein. Betätigt man allerdings die braune Büchse, verzerrt sich der Sound und Fuzz tönt aus den Boxen. Zwei NOS Transistoren fabrizieren den Sound, für den Dr. No bekannt ist. Das Design kommt von Peter van Elderen. Anstatt einer schnöden LED-Diode zeigt hier eine Fliege auf dem Haufen, ob der Turd Fuzz aktiv ist. Zu haben für 209 Euro.

Zur Video-Demo geht's hier.

www.drno-effects.com